Das ist ja unerhört…

...was sich einige Vermieter*innen alles erlauben, um die Mieterinnen und Mieter aus ihren Wohnungen zu kriegen. Und wenn sie es dann geschafft haben, stehen die Entmieteten mit ihrer Geschichte alleine da und man hört nie wieder von ihnen. Doch das muss nicht sein...denn nun kehren die Entmieteten zurück und lassen die Vermieter*innen wenigstens für kurze... weiterlesen →

Auf zum monstermäßigen Laternenumzug!

Gentrifizierung, Touristifizierung und Monstermieten...auch, oder gerade soziale Einrichtungen, Kinderläden und andere Einrichtungen sind massiv von Verdrängung bedroht - sie müssen Gewerbemietverträge abschließen, obwohl sie gar kein Gewerbe betreiben, nicht kommerziell arbeiten. Im Gewerbemietrecht gibt es keinerlei Schutz vor Kündigung und drastischer Mieterhöhung – nicht einmal die verbesserungswürdigen Instrumente aus dem Wohnmietrecht, wie die Mietpreisbremse oder der... weiterlesen →

Die Schulen verkaufen? Geht’s noch?

So sehr wir uns auch über jedes Haus freuen, das der Bezirk Kreuzberg gerade den Investor*innen vor der Nase wegschnappt, das hätte auch anders laufen können. Dass die landes- und bezirkseigenen Grundstücke und Häuser noch vor wenigen Jahren an private Investoren verkauft wurden und nun für teuer Geld zurückgekauft werden (wo dies überhaupt möglich ist),... weiterlesen →

Ohne uns ist dunkel!

Heute gab es eine tolle Aktion in der O-straße und fast alle haben mitgemacht! Die Oranienstraße, zentrale Shoppingmeile im Kiez, mit vielen kleinen Läden und sozialen Einrichtungen, ist stark von Gentrifizierung und Touristifizierung betroffen. Der Grund dafür ist, dass viele Immobilienbesitzer*innen und Investor*innen versuchen, Kapital aus der Attraktivität des Kiezes zu ziehen. Ganze Häuserzeilen werden... weiterlesen →

Unser Wettbewerb wird verlängert!

Das Thema VerkehrsbeUNruhigung im Wrangelkiez lässt uns nicht los. Auf unseren Brief an die BVV und die Bezirksbürgermeisterin haben wir bis auf eine Eingangsbestätigung bisher auch keine Reaktion erhalten. Also müssen wir uns halt selbst darum kümmern, dass im Wrangelkiez endlich was passiert. Und weil man die Kinder und Jugendlichen im Kiez ja sonst nicht... weiterlesen →

Unser Brief an die Bezirksbürgermeisterin und die BVV

Wir haben der Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann und der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einen Brief geschrieben: Liebe Frau Hermann, liebe BVV, wir sind Kinder aus dem Wrangelkiez und machen gerade ein Projekt zu Gentrifizierung/Verdrängung im Wrangelkiez und was das für Kinder bedeutet. Ein Thema ist dabei auch der Verkehr, der immer mehr und vor allem immer aggressiver wird. Zwar ist... weiterlesen →

De-Gentrifizierung? Wir sind dabei!

Wer wirklich etwas gegen massiv steigende Mieten in seinem Kiez hat, der muss aufhören zu jammern - und endlich selbst aktiv werden. Das sagen wir ja auch! Die Leute von "Bohemian Browser Ballett" haben dafür tolle Tipps auf Lager, um seinen Kiez zu "De-Gentrifizieren". Die Morgenpost hat die Tipps mal für uns zusammengefasst: Tipp 1:... weiterlesen →

Kinderladen muss gehen?

Von den Vertreibung aus Gewerberäumen sind nicht nur Kleingewerbetreibende betroffen, sondern immer mehr Kinderläden. Auch diese sind in ihren (meist) Parterre-Räumen mit ihren Gewerbemietverträgen schutzlos der Gentrifizierung ausgesetzt. Aktuell trifft es gerade einen Kinderladen in Friedrichshain, dessen Schreiben wir hier dokumentieren: Werte Medien/ JournalistInnen Ich wende mich hiermit mit der Bitte um Unterstützung und Öffentlichkeit für... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑